Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Der Maler: "Maler-ABC"

A wie Architektur

Das Wort „Architektur“ ist unsere Variante des lateinischen „architectura“, hergeleitet aus dem altgriechischen „architékton“.  Übersetzt heißt es in etwa „Hauptbaumeister“ oder „Oberster Handwerker“. Architektur steht für die ästhetische und handwerkliche Beschäftigung des Menschen mit dem umbauten Raum. Das Konzipieren und Konstruieren von Bauwerken zählt zu den wesentlichen Inhalten dieser Disziplin. Darüber hinaus sollte der Architekt bzw. die Architektin ein guter Organisator sein, der es überdies beherrscht, Zeitpläne und Budgets zu berücksichtigen.

Beleuchtet man den Begriff der Architektur genauer, ergeben sich unterschiedliche Auslegungen. Er steht zum einen für die Kunst des Schaffens von Räumen, ist Titel für Bautypen, Bezeichnung für das Berufsfeld und die Werke eines Architekten. Das Wort wird außerdem für die Wissenschaft vom Bauen benutzt. Der Übergang zwischen einem künstlerischen und zweckmäßigen Architekturanspruch ist mitunter nicht klar auszumachen. Der Begriff der Baukunst entstand in früheren Epochen, in denen die Gestaltung von Bauwerken „der Kunst zu bauen“ entsprach.

Unabhängig von Moden und Begebenheiten beschäftigt sich Architektur mit den grundlegenden Themen: Raum, Ausrichtung, Größe, Funktion, Konstruktion. Natürlich sind Nachhaltigkeit und Energieverbrauch inzwischen ebenfalls wichtige Faktoren. Weiter geht es darum, das Wohlbefinden und die Lebensqualität der Menschen zu fördern. Sei es im Wohnungs- oder Bildungsbau, in Arbeitsstätten, bei der Innenarchitektur oder im Städtebau. Vielseitige Aufgaben und Aspekte gilt es in Einklang zu bringen.

In der Architektur findet sich zweifelsohne auch das Fach des Malerhandwerks. Zu dessen Aufgaben das Schützen, Verschönern, Renovieren und Hervorheben von Baukörpern gehören. Seit jeher war der „Tüncher“ mit von der Partie und hat den „Hauptbaumeister“ bestens unterstützt. Bis heute gilt: Die kompetente Beratung, fachgerechte Umsetzung und langlebige Qualität zeichnen den professionellen Maler und Lackierer aus.

Manchmal wird der Maler schon in der Planungsphase eingebunden. So kann er Architekten oder Bauingenieure von Anfang an unterstützen. Wird der Fachmann erst später konsultiert, gilt es, das Projekt gekonnt aufzugreifen. Wurden grundsätzliche Dinge bereits definiert, sind Agilität und Know-how besonders gefragt.

Downloads

Autor

Anja Sieker

Farbentwürfe
Tel.: 05731-9887-660
farbstudio@zero-lack.de

Kontakt

Kontakt

ZERO-LACK Vertriebs GmbH & Co. KG
Bleichstraße 57-58
32545 Bad Oeynhausen
Deutschland

Telefon: +49 5731 9887-0
Telefax: +49 5731 9887-671
E-Mail: zero@zero-lack.de

mit * gekennzeichnete Felder bitte ausfüllen


zurück zur vorherigen Seite